AEM - online
Start > Jahrestagung > Programm

Programm AEM-Jahrestagung 2021


Auf dieser Seite finden Sie die das Programm zur AEM-Jahrestagung 2021. Die Beiträge sind jeweils mit einer Kennung versehen, die Sie durch Anklicken zu den entsprechenden Abstracts führt.

Tag 1: Mittwoch, 22.09.2021
Tag 2: Donnerstag, 23.09.2021
Tag 3: Freitag, 24.09.2021
Tag 4: Samstag, 25.09.2021



Tag 1: Mittwoch, 22. September

 

14.00–16.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





16.00–16.30 Uhr

 

16.30–18.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18.00–18.30 Uhr

 

18:30–20:00 Uhr

 

 

Parallelsektion I

 

Sektion 1 „Klinische Ethik und Ethikberatung der Zukunft“

Chair: Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Margareta Klinger (Erlangen-Nürnberg)

(S1.1) Kühlmeyer, Jansky et al.: Methoden translationaler Ethik am Beispiel der gemeinsamen Entscheidungsfindung

(S1.2) Nowak, Nadolny et al.: Qualitätsbewertung von klinisch-ethischer Einzelfallberatung. Reflexion der Anwendbarkeit des Ethics Consultation Quality Assessment Tools

(S1.3) Woellert: Klinische Ethik systemisch betrachtet. Der Nutzen systemischer Grundannahmen und Methoden für die Klinische Ethik und die Gestaltung des Ethik-Transfers

(S1.4) Wiertz: Wie kann Broad Consent in deutschen Kliniken gut umgesetzt werden?

 

Sektion 2 „Zukunftsperspektiven der Pandemie-Ethik: Lehren nach 1,5 Jahren mit COVID-19“

Chair: Dr. Jon Leefmann (Erlangen-Nürnberg), Dr. Larissa Pfaller (Erlangen-Nürnberg)

(S2.1) Roth: Pay-for-Performance: Ein Public-Health-Instrument zur Unterstützung der Impfbereitschaft in der Bevölkerung?

(S2.2) Krämer, Haltaufderheide et al.: Die Corona-Warn-App als Public-Health-Maßnahme: Erste Ergebnisse aus dem interdisziplinären Projekt „ELISA“

(S2.3) Ellerich-Groppe, Steckdaub-Muller et al.: Diskurse intergenerationeller Solidarität und Verantwortung in der Corona-Pandemie und ihre Bedeutung für eine inklusiv-sorgende Gesellschaft – Eine empirisch informierte ethische Analyse

(S2.4) Übergreifende Diskussion

 

30 min Pause

 

Parallelsektion II

 

Sektion 3 „Frauen, Gesundheit und Medizinethik“

Chair: Elisabeth Langmann (Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Simone Schmitz-Spanke (Erlangen-Nürnberg)

(S3.1) Dittrich: Die Zukunft der Reproduktionsmedizin in der Gynäkologie – Biologische und ethische Fragen an Grenzen des Menschseins

(S3.2) Marcinski: Eine feministische Phänomenologie der Schwangerschaft und ihre Relevanz für die Medizinethik

(S3.3) Übergreifende Diskussion

 

Sektion 4 „Psychiatrie, Ethik und Menschlichkeit“

Chair: Prof. Dr. Burkhard Kasper (Erlangen-Nürnberg), Dr. Caroline Hack (Erlangen-Nürnberg)

(S4.1) Potthoff, Finke et al.: Chancen und Risiken von Odysseus-Verfügungen in der Psychiatrie: Ergebnisse einer qualitativ-empirischen Studie

(S4.2) Faissner, Juckel et al.: Testimoniale Ungerechtigkeit gegenüber Menschen mit psychischer Erkrankung im medizinischen Setting. Eine intersektionale Analyse

(S4.3) Hempeler, Potthoff et al.: Empirisch informierte Konzeptualisierung informellen Zwangs in der Psychiatrie

 

30 min Pause

 

Plenum: Präkonferenz-Symposium
„Die Zukunft von Medizin und Ethik: 
Forschung – Re/Prognosen – Praxis“


Chair: Marion Grether (Nürnberg), Dr. Michael Jungert (Erlangen-Nürnberg)

Einführung: Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg)

Dr. Bernd Flessner (Erlangen-Nürnberg):
Die Zukunft der Medizin – High-Tech und/oder Menschlichkeit?


Diskussion mit dem Plenum

 

 


Tag 2: Donnerstag, 23. September

 

09.00–14.00 Uhr

 

 

09.00–10.30 Uhr

 

(PW1) Netzwerk Junge Medizinethik (JMED): Diversität in der Medizin(-Ethik)           

Müller / Hansen / Primc / Ranisch / Rubeis

oder

(W1) Gelebte Ethik – Ethische Reflexionsprozesse über Technik und Alter im pflegerischen Alltag

Grüber / Loevskaya

       

11.15–13.00 Uhr

Plenum: Herkunft und Zukunft der Medizin-Ethik – 35 Jahre Akademie für Ethik in der Medizin  

Eröffnung Wuermeling-Bibliothek zur Medizinethik und Zeitzeugen-Gespräch


Dr. Gisela Bockenheimer-Lucius (Frankfurt/M.), Prof. Dr. Hannah Barbara Gerl-Falkovitz (Erlangen), Dr. Martin Wuermeling (Freiburg)

Chair: Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Georg Marckmann (München)

 

 

Mittagspause

 

15.30–17.00 Uhr

 

Mitgliederversammlung

 

17.00–17.30 Uhr

Nachwuchspreisverleihung

Laudatio durch Prof. Dr. Annette Riedel und Kurzvortrag der Preisträger*in


17.30–18.00 Uhr


30 min Pause

18.00–19.00 Uhr

Plenum: Offizielle Tagungseröffnung: Auftaktforum
Alt-Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuß (Erlangen), Tagungspräsident Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg), FAU-Vizepräsident Prof. Dr. Georg Schett (Erlangen-Nürnberg), AEM-Präsident Prof. Dr. Georg Marckmann (München)

                                                   

19.00–20.15 Uhr

Plenum: Keynote Lecture
Die Zukunft der Medizin – Menschlichkeit im Gesundheitswesen
Prof. Dr. med. Dietrich Grönemeyer (Bochum)

Chair: Marion Grether (Nürnberg), Dr. Bernd Flessner (Erlangen-Nürnberg)

 

20.15–21.15 Uhr

Plenum: „TOUCHDOWN 21 Performance“

Dr. Katja de Bragança, Dr. Katja Weiske, Forschungsinstitut TOUCHDOWN 21 (Bonn)


 

Tag 3: Freitag, 24. September

 

09.00–9.30 Uhr

 

Plenum: Begrüßung – Einführung in das Tagungsthema     

Chair: Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg), Dinah Radtke (Erlangen)

Prof. Dr. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt (Erlangen-Nürnberg)
Inklusion, Diversität und Menschenrechte


09.30–11.00 Uhr

 

Parallelsektion III

Sektion 5 „Inklusion, Diversität und Humanität – Die Zukunft einer menschlichen Gesellschaft“

Chair: Prof. Dr. Heiner Bielefeldt (Erlangen), Dinah Radtke (Erlangen)

(S5.1) Weßel: Der Wert der Vielfalt? Eine kritische Rekosntruktion der normativen Implikationen von Diversität in der Gesundheitsversorgung

(S5.2) Vieweg: Disability Studies und Inklusion
(S5.3) Gespräch mit Dinah Radtke
(S5.4) Übergreifende Diskussion


Sektion 6 „Diversitätssensibilität in der Klinik – Eine Aufgabe für die Zukunft“

Chair: Dipl.-Polit. Sabine Klotz (Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Lutz Bergemann (Bochum)

(S6.1) Bragança, Weiske: Leichte Sprache in der Medizin: Empowerment – Inklusion – Versorgungspraxis

(S6.2) Jansen: Menschen mit Demenz im Krankenhaus – wie wird man ihnen gerecht?

(S6.3) Honerkamp: Menschenrechte und die Versorgung von Flüchtlingen
(S6.4) Übergreifende Diskussion

 

11.00–11.30 Uhr

30 min Pause

 

11.30–13:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

Parallelsektion IV

 

Sektion 7 „Künstliche Intelligenz und die Ethik der Zukunft“

Chair: Dr. Christoph Merdes (Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. David Blumenthal (Erlangen-Nürnberg)

(S7.1) Salloch, Fehlhaber et al.: Wie viel Menschsein braucht die Medizinethik? Vorüberlegungen zu einer „computational bio-ethics“

(S7.2) Müller, Klemmt et al.: Symptom-Checker-Apps auf Basis künstlicher Intelligenz – Analyse ethischer, sozialer und rechtlicher Implikationen

(S7.3) Hartmann, Primc et al.: Mehr Menschlichkeit durch KI? Pflegeethische Reflexion am Beispiel von Assistenzsystemen für Ältere

 

Sektion 8 „Menschlichkeit, Pflege-Ethik und Zukunftsoptionen“

Chair: Tobias Heckelsmüller (Erlangen-Nürnberg), Adelheid von Spee (Bonn)

(S8.1) Rabe: Zumutungen im Namen der Menschlichkeit: Menschlichkeit in der Pflege – Menschlichkeit mit der Pflege

(S8.2) Seifert, Schleidgen et al.: Interaktion durch Imitation? Ethische Implikationen des Einsatzes anthromorpher Roboter in der Pflege
(S8.3) Übergreifende Diskussion

 

(W2) Medizinethik und Rassismus in Deutschland – Eine Leerstelle? Einladung zu Thematisierung und (Selbst-)Reflexion

Agbih / Akbulut / Jukola / Kliche / Lambert / Wenner

 

 13:00-14:30 Uhr

90 min Mittagspause

 

 14.30-16.00 Uhr

 


Parallelsektion V

 

Sektion 9 „Die Zukunft der Menschlichkeit für Ältere: Demenz, Technik, Verfügung“
GRK Menschenrechte und Ethik in der Medizin für Ältere, Forum des Graduiertenkollegs mit Förderung der Josef und Luise-Kraft-Stiftung (München)

Chair: Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg), Dipl.-Polit. Sabine Klotz (Erlangen-Nürnberg)

(S9.1) Buhr, Schweda: Technische Assistenzsysteme als Eingriff in die relationale Privatheit? Zwischenmenschliche Beziehungen in der Pflege von Menschen mit Demenz vor dem Hintergrund der Digitalisierung

(S9.2) Alpinar Sencan: Hearing the Diverse Perspectives to Improve Future Practice: A Comparative Analysis of Attitudes towards Early Diagnosis and Prediction of Dementia Across the Various Stakeholders in Germany

(S9.3) Hansen, Weßel et al.: Adipositas und Alter: Eine diversitätssensible Perspektive auf ethische Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung

(S9.4) Gerhards, von Kutzleben et al.: Moralische Probleme der live-in-Versorgung für Menschen mit Demenz im Spiegel der (enttäuschten) Erwartungen von Angehörigen: eine ethische Analyse von Beiträgen aus Onlineforen

 

(W3) Welche Rolle spielen nationale Denk- und Organisationsstrukturen
bei der gerechten Verteilung von Impfstoffen für die internationale Solidarität?

Buchberger / Döring / Hessel / Hunger / Simmank

16:00–16:15 Uhr

15 min Pause

16:15–16:45 Uhr

 

Posterpräsentationen
Chair: Dr. Gerald Neitzke (Hannover), Christin Zang (Göttingen)

(P1) Woellert, Kröger et al.: Ethik-Metor:innen am UKE: Hintergründe, Konzept, Entwicklung
und Erfahrungswerte
(P2) Döhla, Döhla et al.: One Health Ethik. Gesundheitsverantwortung in der Beziehung von
Mensch, Tier und Umwelt
(P3) Döhla, Restel et al.: Data Stewardship. Gesundheitsdaten der Zukunft durch die
„Nationale Forschungsdateninfrastruktur für personenbezogene Gesundheitsdaten"
(NFDI4Health) sicherer und ethisch besser machen
                         
                                                         

16:45–17:00 Uhr

15 min Pause

17:00–18:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Parallelsektion VI

 

Sektion 10 „Planetary Health – Klima und Gesundheit: Friday for Future Ethics – was bedeutet das für die Medizin?“

Chair: Dr. Ursula Hahn (Erlangen), Dr. Ludwig Brügmann (Berlin)

(S10.1) Schulz: Medizin, Bioethik und Ökologie. Was heißt nachhaltiges Gesundheitswesen in/für die Zukunft?

(S10.2) Bozzaro, Rupp et al.: Nachhaltigkeit als Prinzip der Public-Health-Ethik

(S10.3) Alex: Ethische Konzeptualisierung eines nachhaltigen Rechts auf Gesundheit und Gesundheitsversorgung
(S10.4) Eckart von Hirschhausen: Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben - Lesung/Vortrag

Diskussion mit Health/Friday for Future und Klima und Gesundheit (KLUG)

 

Sektion 11 „Neue Eugenik der Zukunft? Ethik, Genetik und Gesellschaft“

Chair: Prof. Dr. Eva Odzuck (Erlangen-Nürnberg), Dr. Sebastian Schuol (Erlangen-Nürnberg)

(S11.1) Günes, Müller-Terpitz et al.: Genet(h)ik – ohne „Strangbruch kein Dammbruch“? Eine vergleichende Bewertung der Genom- und Epigenom-Editierung aus naturwissenschaftlicher, ethischer und juristischer Sicht

(S11.2) Schmitz, Clarke: Guter Rat? Ethikberatung für die Pränatalmedizin der Zukunft

(S11.3) Ruhaas: Quo vadis Pränataldiagnostik? Historische Erfahrungen als Grundlage für Zukunftsprognosen

(S11.4) Arnason: The Road to the Genetic Future of Humanity: The Problem of consent in Germline Gene Editing Research

 

Sektion 12 „Wie wollen und wie werden wir in Zukunft (nicht) sterben?“

Chair: Dipl.-Psych. Claudia Gall-Kayser (Erlangen), Prof. Dr. Hans G. Ulrich (Erlangen)

(S12.1) Stange: "Und das ist mir wichtig." Werte und Wünsche für das Lebensende im Lichte der Strebensethik - Ergebnisse einer qualitativen Befragung zu gesundheitlicher Vorausplanung

(S12.2) Braun, Gather et al.: Die Zukunft des assistierten Suizids in Deutschland – wäre ein Ausschluss von Menschen mit psychischen Erkrankungen diskriminierend?

(S12.3) Inthorn, Arnold-Krüger: Assistierter Suizid und Seelsorge. Ergebnisse einer empirischen Studie

(S12.4) Kremling, Klein et al.: „Existenzielles Leiden“. Begriffliche Vorschläge und Abgrenzungen

 

18:30–19:00 Uhr

30 min Pause

19:00–20:15 Uhr

 

Plenum: „TOUCHDOWN 21 Performance und anschließende Gesprächsrunde mit Akteur*innen“ (mit Vorstellung in leichter Sprache)
Dr. Katja de Bragança, Dr. Katja Weiske, Forschungsinstitut TOUCHDOWN 21 (Bonn)

 

 

Tag 4: Samstag, 25. September

 

09:00–09:30 Uhr

 

 

 


09:30–11:00 Uhr

 

Plenum: The Future of Mankind and Humanity – Global Therapies?
Zukunft von Medizin und Menschlichkeit – Globale Therapien?

WMA-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery (Hamburg/Genf)


Parallelsektion VII

 

Sektion 13 “Healthcare as a Public Space: Social Integration and Diversity in Future Access to Medicine in Europe“

Chair: Dr. Marcin Orzechowski (Ulm), Prof. Dr. Florian Steger (Ulm)

(S13.1) Doricic, Grokša et al.: Normative framework and access to healthcare for

vulnerable groups – the Croatian example

(S13.2) Luków, Bielinska et al.: Diversity and access to healthcare in Poland

(S13.3) Orzechowski, Nowak et al.: Social diversity and equal access to healthcare in Germany: an analysis of national and institutional regulations

Sektion 14 „Inter-KEK: Forum zur Ethikberatung der Zukunft“

Chair: Dr. Caroline Hack (Nürnberg), Alexander Mark (Erlangen)

(S14.1) Albisser Schleger: Welche institutionellen Strukturen benötigt eine erfolgreiche Ethikberatung in Zukunft? Vorschlag für eine sogenannte integrierte Ethikstruktur

(S14.2) Experten-Talkrunde: Die Zukunft der Ethikberatung gestalten. Wie könnte und sollte sich die Klinische Ethikberatung in Zukunft weiterentwickeln?

(S14.3) Moderierte Debatte mit Katja Kühlmeyer, Rouven Porz, Annette Rogge, Heidi Albisser Schleger, Alfred Simon

 

Sektion 15 „Zukunftsaufgabe Gendersensible Gesundheitsversorgung“

Chair: Elisabeth Langmann (Erlangen-Nürnberg), PD Dr. Livia Prüll (Mainz)

(S15.1) Luck: Männer*, Männlichkeiten, Gesundheit und Care: Welche Dynamiken von „Freiheit“ und „Zwang“ lassen sich beschreiben?

(S15.2) Oertelt-Prigione: Geschlechterunterschiede in der Gesundheitsversorgung – eine Frage der Gerechtigkeit

(S15.3) Schweda, Weßel et al.: Moralische Herausforderungen von Geschlechter- und Altersstereotypen im Kontext diversitätssensibler Pflegerobotik – die Perspektive der Stakeholder

 

Sektion 16 „Internationale Sterbehilfe-Debatten: Globale ‚Liberalisierung‘?"
Forum Heil- und Pflegeanstalt Erlangen (HuPfla) – 
"Gedenk- und Zukunftsort Geschichte und Ethik der Medizin“

Chair: Prof. Dr. Dr. Daniel Schäfer (Köln), Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg)

(S16.1) Schmidt, Wolfslast: Sterbehilfe-Gesetze im internationalen Vergleich

(S16.2) Kimsma: Lebensende und Sterben in den BeNeLux-Ländern

(S16.3) Diskussion mit Dinah Radtke und Ulf Schmidt

 

11:00–11:30 Uhr

30 min Pause

11.30–13:00 Uhr

Plenum: Schaltung zur WHO/„Schockraum“ Genf

Global Health nach Corona – Zur Zukunft des Gesundheitswesens

Keynote Lecture: Pandemie-Maßnahmen, globale Solidarität und Ethik
PD Dr. Andreas Reis, WHO Health Ethics & Governance Unit (Geneva)

 

Globale Corona-Konsequenzen – Lessons learnt?
Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Alena Buyx, Deutscher Ethikrat (München)
Dr. Claudia Mahler, UN Special Rapporteur (Wien/Berlin)

Chair: Prof. Dr. Dipl.-Theol. Walter Bruchhausen, Global Health (Bonn)

 

13:00–13.15 Uhr

Perspektiven der Jahrestagung 2021 und Ausblick 2022
Verabschiedung und Abschluss – Tagungsende

Prof. Dr. Andreas Frewer (Erlangen-Nürnberg)
Prof. Dr. Georg Marckmann (München)
Dr. Kurt Schmidt (Frankfurt/M.)

 

 

Virtuelle Postkonferenz-Touren (u.a. Zukunftsmuseum)

Videos zu Besichtigungen in Bamberg, Erlangen und Nürnberg: „Memorium“, Saal 600, Dokuzentrum, Gruppe „Medizin & Gewissen“, IPPNW, Zukunftsmuseum Nürnberg

 

 

Kontakt


Akademie für Ethik in der Medizin e.V.
Humboldtallee 36
D-37073 Göttingen

Tel.: +49-551/39-35344
Fax: +49-551/39-35342
E-Mail: kontakt(at)aem-online.de