AEM - online
Start > Aktuelles >

Krems: Wissenschaftliche*r Assistent*in (40h/Woche)

Kategorie: Allgemein, Jobs


Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) – gegründet im Jahr 2013 – ist im Umfeld einer erfolgreichen Lehr- und Forschungslandschaft am Campus Krems und im Universitätsklinikverbund St. Pölten, Krems, Tulln und Eggenburg angesiedelt. Mit ihrem bolognakonformen Studienangebot in den gesundheitspolitisch wichtigen Schlüsselfeldern Humanmedizin und Psychologie ermöglicht sie den Zugang zu neuen, innovativen Berufsfeldern in den Gesundheitswissenschaften. Durch die Zusammenarbeit mit strategischen Partnerinstitutionen in Wissenschaft und Forschung wird eine Profilbildung in definierten Schwerpunkten der biomedizinischen und biopsychosozialen Wissenschaften angestrebt.                                           .

Ab August 2021 kommt im Fachbereich „Biomedizinische Ethik und Ethik des Gesundheitswesens“, (Leiter ab 1.8.2021: Univ. Prof. Dr. phil. Giovanni Rubeis), folgende Stelle zur Besetzung:

Wissenschaftliche Assistent*in (PostDoc, 40h)

Der    Fachbereich   umfasst     Forschung    und     Lehre   mit     den    Schwerpunkten     Ethik    der     digitalisierten Gesundheitsversorgung, Mental Health Ethics sowie Public Health-Ethik. Dem/Der Stelleninhaber*in wird die Möglichkeit geboten, den Aufbau des Fachbereichs durch persönliches Engagement in Forschung, Lehre und der Planung von Förderprojekten maßgeblich mitzugestalten.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten und Beteiligung an Forschungsprojekten des Teams
  • Publizieren in internationalen englischsprachigen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Förderanträgen
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen bzw. Workshops
  • Präsentation von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Tagungen
  • Mithilfe in der Lehre im Bachelor- und Masterstudium an der KL
  • Mitbetreuung von Studierenden im Rahmen des Bachelor- und Masterstudiums

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Philosophie/Ethik (oder einer verwandten Disziplin), Doktorat bzw. PhD im Dissertationsgebiet Ethik der Medizin, Bioethik, Public Health Ethik
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Publizieren
  • Software Kenntnisse von Vorteil (MS Office, Zitationsmanager, MAXQDA, etc.)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Zuverlässige und selbständige Arbeitsweise
  • Interesse am interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeiten und an der Erstellung von Publikationen
  • Freundliches, offenes Auftreten und Teamfähigkeit

Ihre Perspektive:

Es erwartet Sie eine herausfordernde Tätigkeit beim Aufbau einer jungen Universität in einem hoch motivierten Team. Die KL strebt ein ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Das Mindestgehalt beträgt € 3.400,- brutto pro Monat (40h) und wird 14x im Jahr ausbezahlt.

Wir freuen uns auf Ihre überzeugende Bewerbung! Wenden Sie sich schriftlich unter Vorlage eines Motivationsschreibens, Ihres Lebenslaufs, Ihrer Publikationsliste und Ihrer Zeugnisse bezugnehmend auf die Kennnummer „2117“ bis spätestens 15.7.2021 an: bewerbung(at)kl.ac.at z.H. Frau Christina Schwaiger.