AEM - online
Start > Aktuelles >

Hamburg: nebenberuflicher Werkauftrag

Kategorie: Allgemein, Jobs


Fakultät Life Science
Department Gesundheitswissenschaften

Wir suchen in unserem Projekt zum nächstmöglichen (ab dem 15.02.2022) Zeitpunkt

eine Person (m/w/d) für einen nebenberuflichen Werkauftrag im Rahmen des Projektes:
„Medicine and Ethics go viral“ Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Wöhlke


Die COVID-19-Pandemie hat das Leben von Milliarden von Menschen auf der gan-zen Welt verändert. Wie jeder andere Bereich der Gesellschaft stand auch die Ethik des Gesundheitswesens in diesen Krisenzeiten vor neuen Herausforderungen. Das in Kooperation mit Prof. Dr. Silke Schicktanz (UMG Göttingen) und von der VW Stiftung geförderte Projekt "Medicine and Ethics go viral" (https://www.haw-hamburg.de/forschung/projekte-a-z/forschungsprojekte-detail/project/project/show/medizin-und-ethik-werden-viral/) versucht, ein detaillierteres Bild der Herausforderungen und möglicher Lösungen zu zeichnen. Ziel ist es, einen Beitrag zur angewandten Ethik in der Gesundheitsversorgung in der Pandemie Covid-19 Zeit zu leisten. Hierfür haben wir weltweit Interviews mit Bioethiker*innen geführt, und Ihre Beiträge als Videocasts aufbereitet.

Ein wichtiger Baustein unseres Projektes liegt in dem Aufbau eines Interviewarchivs zu den globalen und lokalen Herausforderungen und ihrer möglichen Lösungen der aktuellen ethischen Probleme der Corona-Gesundheitsversorgung. Die Ergebnisse unserer Analyse werden als Fallstudiensammlung der Öffentlichkeit im Rahmen ei-ner virtuellen Ausstellung zugänglich gemacht. Zusätzlich werden die Ergebnisse im Forum Wissen der Universität Göttingen im Sommer 2022 ausgestellt.

Um die Videocasts als Ressource für den Medizin-/Pflege- und des Public-Health-Ethikunterricht zugänglich und nutzbar zu machen, werden sie in Lehrmaterial integriert. Es sollen

  • 4 Lehreinheiten1 zur Medizinethik
  • 4 Lehreinheiten zur Pflegeethik
  • 4 Lehreinheiten zur Public (Global) Health Ethik

entwickelt werden.
Der Werkauftrag ist auf fünf Monate begrenzt.

1Eine Lehreinheit umfasst 60-90 min., um die Videocasts, die ca. 8 -10 min lang sind, sinnvoll in die Lehre einzubinden

  • Masterabschluss angewandte Ethik, Philosophie, Geistes- bzw. Kulturwissenschaften, Medizinanthropologie oder verwandte, relevante Fächer
  • Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Online-Lehrveranstaltungen und die Bereitschaft, teilnehmendenorientierte Lehre zu planen
  • Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von ethischen Lehrveranstaltungen (z.B. Medizin, Pflege, Public Health)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Aufgeschlossenheit gegenüber interdisziplinärer Zusammenarbeit (mit dem Projektteam)
  • Hohe organisatorische Kompetenz
  • Engagierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Als Auftragnehmer*in leisten Sie einen wichtigen Beitrag in unserem Projekt und erarbeiten das Lehrmaterial in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sabine Wöhlke. Auskünfte zum Werkvertrag und zur Vergütung können bei der Projektleitung erfragt werden (sabine.woehlke(at)haw-hamburg.de).

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Übersicht Lehrerfahrungen) bis zum 31.01.2022 per E-Mail an sabine.woehlke(at)haw-hamburg.de. Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Sabine Wöhlke.